Gut für Sie, gut für andere Menschen, gut für die Tiere und gut für die Umwelt. Hochwertige Basics aus Bio-Baumwolle, Bio-Wolle und Mischungen aus Bio-Wolle/Seide die Ihre Haut lieben wird. FAIRTRADE, GOTS oder IVN Best zertifiziert.
Produktphilosophie
Immer bestens versorgt: Socken, Wäsche, Bad-Textilien und Shirts im Abo - ab der zweiten Lieferung 15% günstiger.
Abo

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§1 Allgemeines

(1) Nachstehende Allgemeine Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge, Lieferungen und sonstigen Leistungen von fairtradebar e.K., Billsteinstraße 2, D-47805 Krefeld (nachfolgend: fairtradebar), gegenüber ihren Kunden. Abweichenden Bedingungen der Kunden erkennt fairtradebar nicht an, es sei denn, sie werden ausdrücklich und schriftlich zwischen den Parteien vereinbart. Individualabreden bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der schriftlichen Bestätigung.

(2) Der Kunde kann alle im fairtradebar-Online Shop erworbenen Artikel ohne Angabe von Gründen innerhalb von 14 Tagen kostenlos und mittels des zum Download verfügbaren Retourenscheins zurücksenden. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung (z.B per Post, E-mail, Fax), jedoch nicht vor Eingang der Ware. Zur Wahrung dieser 14-tägigen Frist genügt die rechtzeitige Rücksendung der Ware. In jedem Fall erfolgt die Rücksendung auf Gefahr und Kosten von fairtradebar.
Die Rücksendung hat zu erfolgen an: fairtradebar e.K., Billsteinstraße 2, 47805 Krefeld, Deutschland.
Der Kunde hat zu beachten, dass in jedem Fall die gelieferte Ware nur zum Zwecke der Prüfung - wie sie etwa im Ladengeschäft zur Anprobe üblich wäre - genutzt werden darf. Bei einer Verschlechterung der Ware durch einen weitergehenden Gebrauch behält sich fairtradebar vor, einen Wertersatz zu verlangen.
Ausgenommen von diesem Rückgaberecht sind Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden, eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind (Sonder-/ Einzel-anfertigungen) oder die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind.

§2 Vertragsschluss

(1) Die Produktangebote von fairtradebar auf der Internetseite www.fairtradebar.com stellen kein Kaufangebot seitens fairtradebar dar. Hierbei handelt es sich lediglich um eine Aufforderung an den Kunden, ein Angebot seinerseits abzugeben. Der Kunde kann ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages ausschließlich mittels des auf der Internetseite von fairtradebar vorhandenem Bestellformular online abgeben.

(2) fairtradebar ist frei Entscheidung, die Bestellung des Kunden anzunehmen. Die Entscheidung darüber liegt im freien Ermessen von fairtradebar. Wird fairtradebar eine Bestellung nicht ausführen, teilt fairtradebar dies dem Besteller mit.

(3) Offensichtliche Irrtümer, Schreib- und Rechenfehler, Druckfehler binden fairtradebar nicht.

(4) Den Zugang der Bestellung wird fairtradebar dem Kunden unmittelbar durch eine E-Mail bestätigen (Bestellbestätigung). In dieser Bestätigung liegt jedoch keine Annahme des Kaufangebots des Kunden. Diese erfolgt erst mit einer schriftlichen Auftragsbestätigung oder spätestens mit Lieferung der Ware an den Kunden.

(5) Es wird keine Gewähr dafür übernommen, dass alle angebotenen Produkte jederzeit lieferbar sind. Für den Fall, dass die Ware nicht mehr lieferbar ist, wird dem Kunden hiervon unverzüglich Mitteilung gemacht.

§3 Preise und Zahlung, Eigentumsvorbehalt

(1) Es gelten die zum Zeitpunkt der Bestellung auf der Internetseite www.fairtradebar.com angegebenen Preise. Diese verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer sowie der Versandkosten innerhalb der Bundesrepublik Deutschland.

(2) Der Kunde erhält die Rechnung mit Lieferung der Ware.

(3) Lieferungen außerhalb der Bundesrepublik Deutschland erfolgen nur gegen Vorkasse.

(4) Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum von fairtradebar.

(5) Der Kunde verpflichtet sich den Rechnungsbetrag innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Ware zu begleichen. Sollte er mit der Zahlung in Verzug geraten, behält sich fairtradebar vor, Mahngebühren in Höhe von 5,- Euro in Rechnung zu stellen. Für den Fall des Zahlungsverzuges verpflichtet sich der Kunde zum Ersatz aller Kosten, Spesen und Barauslagen, die fairtradebar durch zweckentsprechende Verfolgung seiner Ansprüche entstehen. Zu den Kosten der Forderungseinziehung gehören, unbeschadet einer prozessrechtlichen Kostenersatzpflicht auch alle aussergerichtlichen Kosten eines Inkassoinstitutes und eines beauftragten Rechtsanwaltes.

§4 Lieferung und Gefahrenübergang

(1) Die bestellten Waren werden, sofern vertraglich nicht abweichend vereinbart, an die vom Kunden in der Bestellung angegebenen Lieferadresse geliefert.

(2) fairtradebar behält sich vor, eine Teillieferung vorzunehmen, sofern dies für eine zügige Abwicklung vorteilhaft erscheint.

(3) Der Versand erfolgt stets nach Wahl von fairtradebar per Versandunternehmen oder Spedition/Frachtführer. Die Versandkosten betragen zurzeit bei Lieferungen nach Österreich € 5,- (€ 3,- Portokosten und € 2,- Verpackung & Versicherung) und bei Lieferungen ins EU Ausland und die Schweiz € 13,95 (mit Ausnahme von: Griechenland, Malta, Zypern, Guadeloupe, Martinique, Französisch-Guayana, Réunion, Livigno, San Marino, Vatikanstadt, Azoren, Madeira, Ceuta, Lanzarote, Fuerteventura, Gran Canaria, Teneriffa, La Gomera, La Palma, El Hierro, Melilla). Bei Lieferungen außerhalb der EU fallen höhere Kosten an.

(4) Bei Warenlieferungen außerhalb der Europäischen Union können Einfuhrabgaben (Zölle) anfallen. Diese sind vom Kunden zu tragen.

(5) Beim Versand innerhalb Europas (mit Ausnahme von: Griechenland, Malta, Zypern, Guadeloupe, Martinique, Französisch-Guayana, Réunion, Livigno, San Marino, Vatikanstadt, Azoren, Madeira, Ceuta, Lanzarote, Fuerteventura, Gran Canaria, Teneriffa, La Gomera, La Palma, El Hierro, Melilla) handelt es sich um einen versicherten Transport.

(6) Ist der Kunde Verbraucher im Sinne des § 13 BGB, so geht die Gefahr gemäß § 446 BGB mit der Übergabe der verkauften Sache auf den Kunden über. In allen anderen Fällen geht die Gefahr gemäß § 447 BGB mit Übergabe der Ware an das Transportunternehmen auf den Kunden über.

(7) In der Regel beträgt die Lieferfrist 2-5 Werktage nach Eingang der Bestellung. Ist die Ware bei Bestellung nicht vorrätig, bemüht sich fairtradebar um schnellstmögliche Lieferung. Falls die Nichteinhaltung einer Liefer- oder Leistungsfrist auf höhere Gewalt, Streik, unvorhersehbare Hindernisse oder sonstige von fairtradebar nicht zu vertretende Umstände zurückzuführen ist, wird die Frist angemessen verlängert.

(8) Sollte fairtradebar ohne eigenes Verschulden die Lieferung der bestellten Ware nicht möglich sein, weil der Lieferant von fairtradebar seine vertraglichen Verpflichtungen nicht erfüllt, ist fairtradebar dem Kunden gegenüber zum Rücktritt berechtigt. Der Kunde wird unverzüglich darüber informiert, dass das bestellte Produkt nicht zur Verfügung steht.

(9) Sollte der Versand auf Wunsch oder aus Gründen, die der Kunde zu vertreten hat, verzögert werden, so lagert fairtradebar die Ware ein. Die Kosten und die Gefahr trägt der Kunde. Die Anzeige der Versandbereitschaft durch fairtradebar steht dann dem Versand gleich.

§5 Widerrufsrecht

(1) Wenn der Kunde ein Verbraucher im Sinne des § 13 BGB (privater Endkunde) ist, gilt das gesetzliche Widerrufsrecht. Gemäß § 312g Abs. 2 BGB sind vom Widerruf die Waren ausgeschlossen, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Kunden maßgeblich ist oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten sind.

(2) Der Kunde hat das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem der Kunde oder ein von ihm benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Ware oder - im Falle der Bestellung mehrerer Waren im Rahmen einer einheitlichen Bestellung - die letzte Ware in Besitz genommen hat. Im Falle eines Vertrages über die regelmäßige Lieferung von Waren über einen festgelegten Zeitraum hinweg (Abo), beginnt die Frist von vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem der Kunde oder ein von ihm benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die erste Ware in Besitz genommen hat. Um das Widerrufsrecht auszuüben, muss der Kunde fairtradebar.com, Vincenzo Lo Cicero (e.K.), Billsteinstraße 2, D-47805 Krefeld, Tel: +49 (0) 2151 486 72 94, Email: cicero@fairtradebar.com mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, ein Fax oder eine E-Mail) über seinen Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Der Kunde kann dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Formular für den Widerruf des Vertrages

An: fairtradebar.com, Vincenzo Lo Cicero (e.K.), Billsteinstraße 2, D-47805 Krefeld

Hiermit widerrufe ich/wir den von mir/uns abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren:

..............................................................................................................................................
..............................................................................................................................................

Bestellt am: ............................................................................................................................
Erhalten am: ...........................................................................................................................

Name des/der Verbraucher(s): .................................................................................................
Anschrift des/der Verbraucher(s): .............................................................................................

Datum: .......................................
Unterschrift des/der Verbraucher(s) (Hinweis: nur bei Mitteilung auf Papier erforderlich):

..............................................

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, wenn der Kunde die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absendet.

(3) Widerrufsfolgen: Wenn der Kunde diesen Vertrag widerruft, hat fairtradebar dem Kunden allen Zahlungen, die fairtradebar erhalten hat, einschließlich der Lieferkosten - mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass der Kunde eine andere Art der Lieferung als die von fairtradebar angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt hat - unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Widerruf des Vertrages bei fairtradebar eingegangen ist. Für die Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das der Kunde bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hat, es sei denn, mit dem Kunden wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden dem Kunden wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
Der Kunde hat die Ware unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an der Kunde fairtradebar über den Widerruf dieses Vertrages unterrichtet, an fairtradebar zurücksenden oder übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn der Kunde die Ware vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absendet. Der Kunde trägt die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.
Der Kunde muss für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

§6 Gewährleistung

(1) Bei Sach- oder Rechtsmängeln gelten die gesetzlichen Vorschriften, soweit nachfolgend nicht abweichende Regelungen getroffen sind.

(2) Geringfügige Abweichungen der gelieferten Ware von den Produktangeboten auf der Internetseite der fairtradebar, insbesondere bezüglich des Farbtons, stellen keine Mängel dar.

(3) Sind an dem Vertrag nur Kaufleute beteiligt, so gelten die §§ 377 ff. HGB. Im Übrigen verjähren die Gewährleistungsansprüche aus diesen Vertragsverhältnissen über neue Sachen innerhalb von einem Jahr. Dies gilt nicht, wenn Vorsatz oder arglistiges Verschweigen des Mangels durch fairtradebar vorliegt.

§7 Aufrechnung / Zurückbehaltung / Abtretung

(1) Das Recht zur Aufrechnung steht dem Kunden nur zu, wenn seine Gegenansprüche von fairtradebar anerkannt oder rechtskräftig festgestellt sind.

(2) Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrecht ist der Kunde nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf demselben Vertragsverhältnis beruht.

(3) fairtradebar ist berechtigt, ihre Forderungen aus dem Vertrag mit den Kunden an Dritte abzutreten. Die Abtretung der Ansprüche des Kunden bedarf der schriftlichen Zustimmung von fairtradebar.

§8 Haftung

(1) Schadenersatzansprüche kann der Kunde gegenüber fairtradebar nur bei Vorsatz oder grob fahrlässigem Verhalten geltend machen.

(2) Der Haftungsausschluss gilt nicht bei der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit und bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Im letzten Fall ist die Haftung auf vertragstypische, vorhersehbare Schäden beschränkt.

(3) Bei einem Vertrag außerhalb des Verbrauchsgüterkaufs beschränkt sich die Haftung auch bei grober Fahrlässigkeit nur für vertragstypische, vorhersehbare Schäden. Es sei denn es handelt sich um Verletzungen von Leben, Körper oder Gesundheit.

(4) Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz und anderen zwingenden gesetzlichen Vorschriften bleibt unberührt.

§9 Urheberrechte

Die Produkte und Motive, die von fairtradebar e.K. verkauft und/oder auf verwendet werden, sind urheberechtlich geschützt. Eine Verwendung der Motive bzw. eine Vervielfältigung der Motive oder Produkte ist nur mit der Zustimmung von fairtradebar.com zulässig.

§10 Datenschutz, Werbung

(1) Dem Kunden ist bekannt und er willigt darin ein, dass die zur Abwicklung des Auftrags erforderlichen persönlichen Daten von fairtradebar auf Datenträgern gespeichert werden. Der Kunde stimmt der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung seiner personenbezogenen Daten ausdrücklich zu. Die gespeicherten Daten werden von fairtradebar selbstverständlich vertraulich behandelt. Die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der personenbezogenen Daten des Kunden erfolgt ausschließlich unter Beachtung unserer Datenschutzerklärung sowie des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und des Telemediengesetzes (TMG).

(2) Dem Kunden steht das Recht zu, seine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. fairtradebar ist in diesem Fall zur sofortigen Löschung der persönlichen Daten des Kunden verpflichtet. Bei einem laufenden Vertragsverhältnis erfolgt die Löschung nach Beendigung des Vertragsverhältnisses.

(3) Über die vorgenannten Zwecke hinaus verwendet fairtradebar die ihr überlassenen Daten für eigene Werbezwecke, wenn der Kunde hierzu sein ausdrückliches Einverständnis gegeben hat. Der Kunde kann in dem Fall jederzeit der weiteren Verwendung seiner Daten für Werbezwecke widersprechen, durch eine einfache Mitteilung an: info@fairtradebar.com

§11 Schlussbestimmungen

(1) Die Geschäftsbeziehungen zwischen fairtradebar.com und den Kunden unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

(2) Gerichtsstand und Erfüllungsort ist Krefeld, soweit der Kunde Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist.

(3) Sind oder werden einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder des durch sie ergänzten Vertrages unvollständig oder unwirksam, so wird dadurch die Wirksamkeit der anderen Bestimmungen nicht berührt.

 

Stand: Juni 2014